Ist ein Meter noch ein Meter und eine Sekunde noch eine Sekunde? Ja, definiert werden sie ab 20. Mai aber anders. Für die Wissenschaft beginnt damit eine neue Ära. Bestimmte Bezugsgrößen definierten bislang zum Beispiel, was ein Meter ist oder wie lange eine Sekunde dauert. Um ein Ampere zu definieren, mussten zwei stromführende Leiter streng parallel im Abstand von einem Meter gespannt werden. Mitgetragen wird das internationale Einheitensystem (SI) von nahezu 100 Staaten. Seit dem 20. Mai gelten neue Regeln: Naturkonstanten definieren nun die Basiseinheiten Kilogramm, Meter, Candela, Ampere, Kelvin, Sekunde und Mol. Beschlossen wurden die Änderungen von der Generalkonferenz für Maß und Gewicht, die dieses Jahr in Paris stattfand. Dem Beschluss zugrunde liegen jahrelange Forschungen und Experimente an verschiedenen internationalen Metrologie-Instituten, darunter auch der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig. Dadurch konnten die Werte der betreffenden Naturkonstanten sehr genau festgelegt werden. Ausschlaggebend für die Neuausrichtung war unter anderem die Änderung des Ur-Kilogramms. Es besteht aus einem Zylinder aus Platin und Iridium und wird in einem ...